Pilze am großen Zeh

Ursachen von Pilzen am großen Zeh

Onychomykose oder Nagelpilz ist eine Infektionskrankheit, die die Nägel der oberen und unteren Extremitäten betreffen kann. Die zweite Option ist jedoch aus mehreren Gründen wahrscheinlicher. Am häufigsten befällt der Pilz die Daumennagelplatte. In solchen Fällen ist es wichtig, rechtzeitig auf das Problem zu reagieren, um zu verhindern, dass sich die Pathologie auf die Haut und andere Finger ausbreitet.

Für eine erfolgreiche Behandlung, mit Ausnahme der Entwicklung von Komplikationen und Rückfällen in der Zukunft, ist es notwendig, den Kampf so schnell wie möglich zu beginnen. Dazu ist es wichtig, das klinische Bild der Krankheit zu kennen, die Hauptursachen für ihr Auftreten und die Merkmale ihrer Entwicklung zu verstehen. Trotz der Notwendigkeit, einen Arzt aufzusuchen, ist es nicht überflüssig, die Prinzipien der Behandlung von Nagelpilz des großen Zehs zu verstehen.

Gründe für das Auftreten von Pilzen am großen Zeh

Der wahrscheinlichste Ort der Pilzinfektion sind die Nägel der unteren Extremitäten. Tatsache ist, dass die Füße anfälliger für Faktoren sind, bei denen der Pilz leichter greifen und sich entwickeln kann. Außerdem ist es manchmal wahrscheinlicher, dass sich Füße in einer möglicherweise kontaminierten Umgebung befinden.

Es ist wichtig zu wissen, dass in etwa 90% der Fälle die Entwicklung einer Onychomykose mit dem Nagel des großen Zehs beginnt.

Es gibt zwei Hauptgründe für dieses Krankheitsszenario:

  1. Die Größe der Nagelplatte am großen Zeh ist viel größer als an den anderen Zehen. Ausgehend von der einfachsten Wahrscheinlichkeitstheorie fallen dort die meisten pathogenen und bedingt pathogenen Mikroorganismen. Daher ist die Wahrscheinlichkeit des Auftretens eines pathologischen Prozesses in diesem Bereich immer höher.
  2. Aufgrund der Besonderheiten der Größe des Daumens sowie seiner physiologischen Lage ist er anfälliger für Traumata. Es ist der Daumen, den Menschen am häufigsten treffen, sie treten beim Transport am häufigsten darauf. Aufgrund der Tatsache, dass eine Beschädigung der Nagelplatte einer der wichtigsten prädisponierenden Faktoren für die Entwicklung eines Nagelpilzes ist, wird das Muster vernünftig und verständlich.
Manifestationen des Pilzes am großen Zeh

Wenn wir über die Ursachen der Onychomykose im Allgemeinen sprechen, ist die Hauptursache in der medizinischen Praxis die Abnahme der körpereigenen Abwehrkräfte. Alles kann zu einer Schwächung des Immunsystems führen, von normalem Stress oder Unterkühlung bis hin zu chronischen Krankheiten oder sogar einem fortgeschrittenen Alter einer Person.

Um sich vor Krankheiten zu schützen, müssen Sie Ihr Immunsystem ständig stärken. Bei einem Zusammenfluss von Faktoren reicht dies jedoch möglicherweise nicht aus.

Um die Anzahl der prädisponierenden Faktoren auf ein Minimum zu beschränken, sollten die wahrscheinlichsten berücksichtigt werden:

  1. Großzehenverletzung - Dies tritt besonders häufig bei Personen auf, die auf Baustellen arbeiten oder andere harte Arbeit leisten, sowie bei Sportlern.
  2. Exposition der Füße gegenüber Windelausschlag und übermäßigem Schwitzen; In den meisten Fällen ist dies auf das Tragen ungeeigneter Schuhe zurückzuführen, bei denen die Füße viel schwitzen und schwitzen.
  3. Tragen von unbequemen oder engen Schuhen: Die Frage der Schuhwahl ist besonders ernst. Es wird empfohlen, hochwertige Schuhe zu kaufen und lange keine High Heels zu tragen.
  4. Mangelnde Hygiene: Männer sündigen oft damit und glauben, dass es ausreicht, sich vor dem Schlafengehen die Füße zu waschen. Es ist wichtig, die Nägel zu beobachten, sie rechtzeitig zu schneiden und zu feilen, spezielle Hygienelotionen zu verwenden und Windelausschlag oder trockene Haut zu vermeiden.

Die oben genannten Faktoren sind die häufigsten Faktoren, die am einfachsten zu beeinflussen sind, um das Risiko einer Hefeinfektion zu verringern. Im Allgemeinen wird auch empfohlen, das tägliche Regime zu beachten, gut zu essen und so weniger nervös wie möglich zu sein.

Wichtig!Aufgrund der Tatsache, dass das Alter eine der Hauptursachen für Pilze im großen Zeh ist, sollten ältere Menschen besonders vorsichtig sein. Um den Körper zu stärken, ist es wichtig, sich ständig einer unterstützenden Behandlung für chronische Krankheiten zu unterziehen, regelmäßig einen Arzt aufzusuchen und sich möglicherweise regelmäßig einer Vitamintherapie zu unterziehen, um das Immunsystem zu stärken.

Das klinische Bild der Krankheit

Selbst die ersten Symptome eines Zehennagelpilzes sind am großen Zeh leichter zu erkennen als an den anderen Zehen. Dies ist auf die gleichen physiologischen Strukturmerkmale zurückzuführen.

Symptome eines Pilzes am großen Zeh

Aufgrund der Größe des Fingers sind selbst die ersten Manifestationen der Krankheit leichter zu erkennen.

Um die Entwicklung der Pathologie rechtzeitig zu erkennen und rechtzeitig geeignete Maßnahmen zu ergreifen, ist es wichtig, insbesondere das klinische Bild des Anfangsstadiums der Onychomykose zu kennen:

  1. Auf dem Nagel erscheinen weiße Flecken, Punkte oder Streifen. Anfangs sind sie klein, aber dann wachsen sie und verschmelzen.
  2. Der Nagel verliert seinen natürlichen Glanz, wird ohne ersichtlichen Grund matt, manchmal rau.
  3. Die Nagelplatte ändert allmählich ihre Farbe und färbt sich zunächst gelblich oder hellbraun
  4. Anfängliche strukturelle Anomalien können subtil sein. Die normalerweise starre Miniaturplatte wird weich oder spröde. Von den offensichtlichsten Symptomen treten Risse, Beulen und Rillen auf der Oberfläche des Nagels auf, und seine äußere (freie) Kante löst sich etwas ab.
  5. Bereits in den frühen Stadien des Fortschreitens des pathologischen Prozesses kann eine Person im Nagelbereich des großen Zehs jucken. Gleichzeitig wird die Haut um sie herum rau, trocken und schälbar.

Um erste Symptome zu bemerken, ist es wichtig, sehr aufmerksam auf Ihre Füße zu achten und regelmäßige Hygieneverfahren durchzuführen. Dies gilt für alle klinischen Symptome mit Ausnahme des Juckreizes, der ohnehin nicht unbemerkt bleibt.

Ohne rechtzeitige Behandlung schreitet die Krankheit langsam aber ruhig voran. Gleichzeitig werden die Veränderungen im Krankheitsbild deutlicher, es ist schwieriger, das Problem zu ignorieren.

Die Symptomatik der Onychomykose des großen Zehs zu einem späteren Zeitpunkt weist die folgenden Merkmale auf:

  1. Juckreiz tritt am Anfang auf oder verstärkt sich, dieses Symptom ist anhaltend und intensiv. Wenn die Füße heiß oder verschwitzt sind, der große Zeh von Schuhen beschämt wird, verstärkt sich der Juckreiz.
  2. Sie bemerken eine Änderung in der Farbe des Nagels, jetzt wird er grün, braun oder sogar schwarz. In diesem Fall dehnen sich die zuvor angezeigten weißen Flecken aus und verschmelzen.
  3. Aufgrund der Tatsache, dass der Pilz tiefer eindringt, verschlimmern sich strukturelle Störungen. Die Schwellung der Nagelplatte, ihre Tuberositas und Risse werden tiefer. Die größte Weichheit wird durch Sprödigkeit ersetzt, der Nagel bröckelt buchstäblich allmählich. Der Delaminierungsprozess betrifft nicht nur den äußeren Teil der Nagelplatte, sondern erstreckt sich über den gesamten Bereich und die Tiefe, was die Zerstörung nur verschlimmert.

Wichtig!Bei einem Arzttermin kann ein Arzt visuell nur grob das Stadium des Fortschreitens der Krankheit bestimmen und vorschlagen, welcher Erreger verursacht wird. Eine vollständige Diagnose ist erforderlich, um eine genaue Diagnose zu stellen. Gleiches gilt für die frühen Stadien, in denen die Symptome für den Arzt unsichtbar sind, der Patient sich jedoch beschwert.

Traditionelle Behandlung von Hefeinfektionen

wie man Zehenpilz loswird

Wie die Symptomatik hängen die Merkmale der Krankheitsbehandlung davon ab, welcher Pilz die Onychomykose verursacht hat und zu welchem ​​Zeitpunkt die Behandlung begonnen hat. Wenn ein Pilz am Nagel des großen Zehs an der Spitze gefunden wird, verkürzt sich die Therapiedauer erheblich, und höchstwahrscheinlich kann nur auf lokale topische Präparate verzichtet werden.

Es handelt sich um Salben, Gele, Lacke, Sprays oder Tropfen mit antimykotischer Wirkung. Solche Medikamente werden direkt auf den betroffenen Nagel aufgetragen, manchmal auf die umgebende Haut. In den meisten Fällen sind diese Medikamente gegen eine Vielzahl von Pilzen wirksam.

Wenn es nicht möglich ist, den Pilz mit externen Mitteln loszuwerden, oder der Patient zu einem späten Zeitpunkt im Verlauf der Krankheit einen Arzt sucht, ist eine komplexe Therapie erforderlich. Zu den lokalen Arzneimitteln zur Behandlung von Nagelpilz am großen Zeh werden systemische hinzugefügt, die oral eingenommen werden und von innen auf den Erreger einwirken.

Behandlung mit traditionellen Methoden

In der Volksmedizin gibt es viele Möglichkeiten, große Zehennagelpilze zu behandeln. Dazu gehören Lotionen, Bäder, Tücher und Salben, die auf natürlichen Inhaltsstoffen oder improvisierten Mitteln mit antimykotischer Wirkung basieren.

Zu den beliebtesten und effektivsten Rezepten gehören:

  1. Verwendung von Essig oder Jod: Beide Substanzen haben ausgeprägte antiseptische Eigenschaften. Wenn Sie ein Wattepad mit Jod oder Essig befeuchten und dann die Nagelplatte 2-3 Mal am Tag reinigen, können Sie das gewünschte Ergebnis erzielen - den Tod des Pilzes. Solche Manipulationen werden täglich für 3-4 Wochen durchgeführt.
  2. Salzbäder: 2 Esslöffel Meer- oder Speisesalz in zwei Litern heißem Wasser verdünnen. Tränken Sie Ihre Füße vor dem Schlafengehen 15 bis 20 Minuten lang, spülen Sie sie nicht aus und lassen Sie Ihre Füße trocknen. Der Eingriff wird 2-3 Wochen lang täglich durchgeführt.

Es gibt viele ähnliche Methoden, aber die Verwendung selbst der harmlosesten erfordert obligatorischen medizinischen Rat.

Wichtig!Die traditionelle Medizin ist bei der Bekämpfung von Pilzinfektionen der Nagelplatten nur in den frühen Stadien der Entwicklung der Pathologie wirksam. In anderen Fällen werden Volksrezepte nur als Hilfsbehandlung, als Ergänzung zur medikamentösen Therapie oder als Prophylaxe eingesetzt.